Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Fenerbahçe vor Skrtel-Verkauf?
von Efsane1907 vor 28 Minuten
Zweite Amtszeit könnte bevorstehen
von Limasen am 24.05.2018 01:23
BJK: Wertvollster Klub der Süper Lig
von Limasen am 24.05.2018 01:15
GS: Zahlen und Statistiken zum Titel
von sarilacivert am 23.05.2018 23:16
Team des Jahres: Galatasaray
von GSCR67 am 23.05.2018 21:10
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Mittwoch, der 28. 2012

Volle Konzentration auf Fenerbahce

Trabzonspor hat die Vorbereitungen auf das Heimspiel gegen Fenerbahce mit der gestrigen Trainingseinheit aufgenommen.

Trabzonspor hat die Vorbereitungen auf das Heimspiel gegen Fenerbahce am Sonntagabend mit der gestrigen Trainingseinheit aufgenommen. Mit dabei war auch der wieder genesene Arkadiusz Glowacki, der seine Behandlung in der Heimat abgeschlossen und erstmals wieder leichtes Lauftraining absolviert hat. Ein Einsatz für den Polen am Sonntagabend kommt vermutlich aber noch zu früh.

Didier Zokora gelbgesperrt

Gegen Fenerbahce auch nicht mit dabei sein wird Didier Zokora, der nach seiner gelben Karte gegen Galatasaray gesperrt zum Zuschauen verdammt ist. Ihn wird höchstwahrscheinlich der in dieser Saison grundsolide aufspielende Aykut Akgün ersetzen dürfen. Akgün hatte Zokora schon während des Afrika Cup 2012 vertreten und dabei durchaus ansprechende Leistungen gezeigt.

Sadri Sener äußert sich zur brisanten Partie

Derweil hat sich Trabzonspor-Präsident Sadri Sener zur kommenden Aufgabe gegen den Meister geäußert und ein Stück weit Brisanz aus der Partie genommen: „Es ist ein normales, klassisches Spiel gegen Fenerbahce. Nach den Ereignissen am 3. Juli wird es sicherlich eine Menge Leute geben, die eine angespannte Atmosphäre erzeugen wollen. Doch ich denke nicht, dass es soweit kommen wird. Wir werden gegen Fenerbahce unser gewohntes Spiel durchziehen und versuchen, das Spiel zu gewinnen. Danach werden wir uns dem Spiel gegen Orduspor widmen. Es soll hier niemand versuchen, die Stimmung unnötig anzuheizen.“

Erdem Ufak

Gazetefutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol