Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
SL: 40 Prozent mehr Zuschauer
von Efsane1907 am 16.11.2018 00:00
Albayrak: Gomis wollte zu viel Geld!
von Koray1907 am 15.11.2018 22:58
Cengiz: „TFF soll zurücktreten!“
von Efsane1907 am 15.11.2018 22:16
Rüstü: „Koeman kann aufblühen“
von Efsane1907 am 15.11.2018 19:19
GazeteFutbols Europa-Tour
von thefoxxes am 15.11.2018 17:32
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Sonntag, der 25. September 2011

Die Löwen gedenken an ihre Legenden

Die neue Tradition hat bereits letzte Woche begonnen. Die Ehre wurde dem unvergessenen Metin Oktay zu Teil. Im morgigen Spiel ist Jupp Derwall an der Reihe. Bei dieser neuen Tradition spielt es keine Rolle, ob die Helden schon verstorben sind oder noch unter den Lebenden weilen. Das Motto heißt „Ehre wem Ehre gebührt“

 

Wie das neue Ritual von statten geht, ist den meisten Fans noch unklar. Aber nach der Idee der Veranstalter sollen sich die Anhänger mit Sprechchören und Fangesängen an die Helden erinnern.

Die Liste wird mit folgenden Namen fortgeführt:

 

Ali Sami Yen, Turgay Seren, Nihat Bekdik, Ulvi Yenal, Mehmet Leblebi, „Boduri“ Vafiadis Nikolaos, Naci Özkaya, Esfak Aykac, Gündüz Kilic, Bülent und Reha Eken, Isfendiyar Aciksöz, Suat Mamat, Coskun Özari, Cevat Prekazi, Hakan Sükür und viele mehr.

 

Doch die Fans sind der Auffassung, dass die Liste noch viele Namen unberücksichtigt lässt. Sie machten ihren Unmut gegenüber der Vereinsführung breit und gaben an, dass es unsinnig wäre, noch lebenden Akteuren wie Turgay Seren, Cevat Prekazi und Hakan Sükür eine Gedenkminute zu widmen.

 

Die Vorschläge sind unter anderem: Hagi, Bülent Korkmaz, Tugay Kerimoglu, und Fatih Terim. Die sind in der Liste vorerst nicht erwähnt.

 

Fatih Kurtbogan

 

Gazetefutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol