Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
SL: 40 Prozent mehr Zuschauer
von Efsane1907 am 16.11.2018 00:00
Albayrak: Gomis wollte zu viel Geld!
von Koray1907 am 15.11.2018 22:58
Cengiz: „TFF soll zurücktreten!“
von Efsane1907 am 15.11.2018 22:16
Rüstü: „Koeman kann aufblühen“
von Efsane1907 am 15.11.2018 19:19
GazeteFutbols Europa-Tour
von thefoxxes am 15.11.2018 17:32
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Montag, der 10. Juni 2013

Ali Dürüst verabschiedet sich!

Galatasaray-Vizepräsident Ali Dürüst hat bei einem Auftritt auf dem TV-Sender TV8 Stellung zu den neu angesetzten Wahlen bezogen und sich auch zu den Transferbemühungen geäußert.

Von Erdem UFAK

Nach mehr als zehn Jahren als Galatasaray-Funktionär zieht sich Vizepräsident Ali Dürüst nun zurück. In den Plänen von Ünal Aysal spielt der 58-Jährige keine Rolle mehr, so dass Dürüst bei den anstehenden Neuwahlen am 22. Juni das Geschehen nur noch von außen betrachten wird. Im Interview mit dem türkischen TV-Sender TV8 äußerte sich Dürüst noch einmal zu den angesetzten Vorstandswahlen, stellte aber klar, dass er niemandem im Verein böse sei. Dürüst über...

...über die bisherige Zusammenarbeit im Vorstand:

"Der Vorstand hat im Einklang zusammengearbeitet. Sonst wären wir nicht erfolgreich gewesen. Vor zwei Jahren herrschte hier noch Chaos, wir haben unsere Aufgaben bis zum Ende durchgeführt. Ich danke allen, mit denen ich zusammengearbeitet habe. Wir waren erfolgreich, doch der Präsident hat eine Entscheidung getroffen. Er wird seine Gründe haben. Ich hoffe, die neuen Kollegen werden den Verein noch weiter nach vorne bringen."

...über Ünal Aysal:

"Ohne Informationen zu bekommen, ging es für uns in die Neuwahlen. Er hat mich als neuen Vereinspräsidenten vorgesehen, das ehrt ihn. Doch das ist kein Thema für mich. Ich danke ihm trotzdem."

...über mögliche Auswirkungen für Fatih Terim:

"Wir haben immer an einem Strang gezogen. Auch Ünal Aysal war immer mit uns und Fatih Terim. Er hat Galatasaray immer professionell geführt. Niemand hat sich in fremde Angelegenheiten eingemischt, das wird unter den neuen Kollegen nicht anders werden. Daher wird das Ganze keine Auswirkungen auf Fatih Terim haben. Ich bin Stolz, dass ich meine siebte Meisterschaft hier erlebt habe. Ich habe acht Jahre mit Terim zusammengearbeitet, davon wurden wir in sechs Meister. Ich werde dem Verein über den 22. Juni hinaus erhalten bleiben."

...über die Galatasaray-Anhänger:

"Bis zu den Wahlen diene ich Galatasaray weiter. Unsere Fans haben uns die letzten zwei Jahre unglaublich unterstützt. Durch ihre positive Energie haben wir die eigene Müdigkeit überspielen können. Wir haben vor Rekordkulissen gespielt, nie Ärger gemacht und auch keine Stadionsperre kassiert. Ich hoffe, dass jetzt auch die 20. Meisterschaft mit dem 4. Stern kommt."

...über die Transferbemühungen:

"Herr Aysal hat sich mit Melos Berater getroffen, wir wollen mit ihm weitermachen. Auch er wird da bleiben wollen, wo er glücklich ist. Dieser Transfer wird mit Sicherheit erst nach den Wahlen zum Abschluss gebracht. [...] Carlinhos ist eine Alternative, doch noch ist nichts perfekt (Der Brasilianer hat seinen Vertrag vorzeitig bis 2015 verlängert, ein Transfer dürfte nun endgültig vom Tisch sein; Anm. d. Red.)."

...über Burak Yilmaz und Alper Potuk:

"Burak hat einen gültigen Vertrag. Wir haben viel auf uns genommen, um ihn zu verpflichten, er hat es mit Leistung zurückgezahlt. Es wäre falsch zu sagen, dass man ihn verkaufen möchte. Wichtig ist, was der Spieler will. Wenn ein Angebot vorliegt, stehen wir in der Pflicht, den Spieler davon zu unterrichten. Wenn alle Parteien auf einen Nenner kommen, wird ein Transfer vollzogen. Doch für Burak Yilmaz liegt bislang kein offizielles Angebot vor. [...] Es war falsch, ohne die Unterschrift den Transfer als perfekt zu vermelden. Es gab lediglich eine vorübergehende Einigung. Alper Potuk und Eskisehir haben sich für Fenerbahce entschieden. Hayirlisi!"


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol