Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
SL: 40 Prozent mehr Zuschauer
von Efsane1907 am 16.11.2018 00:00
Albayrak: Gomis wollte zu viel Geld!
von Koray1907 am 15.11.2018 22:58
Cengiz: „TFF soll zurücktreten!“
von Efsane1907 am 15.11.2018 22:16
Rüstü: „Koeman kann aufblühen“
von Efsane1907 am 15.11.2018 19:19
GazeteFutbols Europa-Tour
von thefoxxes am 15.11.2018 17:32
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Mittwoch, der 22. Mai 2013

Albayrak bezieht Stellung

Galatasaray-Teammanager Abdurrahim Albayrak hat sich zum Alper Potuk-Transfer geäußert und den Mittelfeldmann noch nicht ganz aufgegeben...

Von Erdem UFAK

Nach der irren Wendung im Transferpoker um Alper Potuk hat sich Galatasaray-Teammanager Abdurrahim Albayrak heute zu Wort gemeldet und mit einer öffentlichen Stellungnahme den Potuk-Transfer zu Fenerbahce kommentiert: "Wir haben uns mit Eskisehir-Präsident Halil Ünal etliche Male zusammengesetzt und waren ihnen auch beim Transfer von Necati Ates sehr behilflich. Auch wegen Alper Potuk haben wir uns getroffen und zusammen mit Ali Dürüst die Zahlungsmodalitäten geklärt. Gestern kam dann diese Nachricht. Man sagte mir, dass man 7,5 Millionen EUR für Alper erhalten werde. Wir haben geantwortet, dass wir diese Summe defintiv nicht zahlen würden. Ich denke, es sind noch keine Unterschriften gesetzt. Alper hat damals zu uns gesagt, dass er ein Galatasarayli ist und er zu uns kommen möchte. Wir werden sehen was passiert", so Albayrak, der die Spekulationen um seine berufliche Zukunft zugleich unbeantwortet ließ.

Felipe Melo wieder bei Juventus?

Neuigkeiten gibt es derweil auch im Poker um Felipe Melo von Juventus Turin. Jose Rodriguez Baster, Spielerberater des Brasilianers, hält es mittlerweile für möglich, dass sein Schützling ab der kommenden Saison ein fester Bestandteil von Juventus Turin wird. "Felipe hat mit Juventus noch zwei Jahre Vertrag. Bei Galatasaray hat er eine fantastische Saison hinter sich. Im Moment versuchen wir herauszufinden, wie Juve über Melo denkt und plant. Felipe wäre es eine Ehre wenn er bei Juventus bleiben dürfte. In den nächsten Tagen werde ich mich mit den Juventus-Verantwortlichen zusammensetzen. Wenn sie ihn nicht wollen, wird es kein Leihgeschäft mehr geben, darauf werde ich bestehen. Felipe wäre auch glücklich, wenn er noch mehrere Jahre für Juventus spielen könnte."

Trennung von Assistentin Duygu Erdogan

Die Gelb-Roten mit Sicherheit verlassen dürfte Assistenztrainerin Duygu Erdogan, die über ihren offiziellen twitter-Account für Schlagzeilen sorgte und neben Pro-Fenerbahce-Kommentaren Spieler wie Engin Baytar und Sabri Sarioglu auf die Schippe nahm. Erdogan bestätigte bereits, dass die Posts von ihr selber stammen würden und reichte ihre Kündigung ein. Trainer Fatih Terim hatte Erdogan in der Winterpause ins Trainerteam geholt und ihr einen Praktikumsplatz angeboten.


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol