Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
SL: 40 Prozent mehr Zuschauer
von Efsane1907 am 16.11.2018 00:00
Albayrak: Gomis wollte zu viel Geld!
von Koray1907 am 15.11.2018 22:58
Cengiz: „TFF soll zurücktreten!“
von Efsane1907 am 15.11.2018 22:16
Rüstü: „Koeman kann aufblühen“
von Efsane1907 am 15.11.2018 19:19
GazeteFutbols Europa-Tour
von thefoxxes am 15.11.2018 17:32
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Donnerstag, der 23. Mai 2013

Transfer von Alper Potuk ist perfekt!

Fenerbahce hat die Verpflichtung von Alper Potuk offiziell bestätigt. Der türkische Nationalspieler kostet 6,25 Millionen EUR Ablöse und erhält einen Fünfjahresvertrag.

Von Erdem UFAK

Der erste Neuzugang für die Saison 2013/14 ist perfekt! Fenerbahce hat die Verpflichtung von Alper Potuk offiziell bestätigt und mit dem türkischen Nationalspieler eine Zusammenarbeit über fünf Jahre abgeschlossen. Für den 22-Jährigen werden 6,25 Millionen EUR Ablösesumme fällig. Zudem werden Orhan Sam und Henri Bienvenu zu den Rot-Schwarzen wechseln. Angaben zum Gehalt Potuks wurden dagegen noch nicht gemacht.

Alper Potuk: "Möchte hier unersetzbar sein!"

In einer ersten Stellungnahme gegenüber dem vereinseigenen Sender FB TV zeigte sich Potuk hocherfreut über den positiven Abschluss der Verhandlungen und erklärte: "In erster Linie wünsche ich dem Verein und ihren Fans ein "hayirli olsun"! Im Moment bin ich äußerst glücklich. Bei diesem Transfer wurden sowohl die Befürfnisse von Eskisehirspor, als auch die von mir in höchstem Maße berücksichtigt. Ich bin glücklich, dass der Wechsel, der vor einiger Zeit aus bestimmten Gründen noch scheiterte, jetzt vollzogen wurde. Von nun an werde ich meine Fußballerkarriere bei Fenerbahce fortsetzen. Ich will hier zu einem unersetzlichen Spieler heranreifen, regelmäßig spielen und Fenerbahce würdig in der Nationalmannschaft vertreten."

Halil Ünal zu den Hintergründen

Eskisehirspor-Präsident Halil Ünal hat sich derweil zu den Hintergründen des Transfers geäußert und gegenüber Lig TV nochmals bekräftigt, dass alles standesgemäß abgewickelt worden sei: "Das erste Angebot von Galatasaray war zu niedrig. Das letzte Angebot beinhaltete drei Millionen EUR sofort, und drei Millionen EUR innerhalb eines Jahres, dazu noch Emmanuel Culio. Man sagte mir, dass sei das letzte Angebot, doch das konnte ich unmöglich annehmen. Wir haben niemandem unser Wort gegeben. Ich habe lediglich gesagt, dass ich dieses Angebot dem Vorstand vorlegen werde. Erst danach kam die Offerte von Fenerbahce. Höchste Priorität genießt das Wohl von Eskisehirspor. Ich habe von Galatasaray einige Aussagen gehört, die nicht richtig waren. Das wollte ich nun klarstellen."

Veysel Sari mit Ausstiegsklausel

Türkische Medien spekulierten sogar, dass nun auch Veysel Sari zum Pokalsieger wechseln werde. Ünal wollte das zwar nicht bestätigen, räumte aber ein: "Im Moment wollen wir keine weiteren Spieler abgeben. Doch Veysel Sari hat eine Klausel in seinem Vertrag, nach der er für drei Millionen EUR wechseln kann. Wenn ein Klub diesen Betrag zahlt, können sie ihn haben."


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol